Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Wertegemeinschaft: die AVG Köln hat ihr Leitbild weiterentwickelt

Ein Unternehmensleitbild beschreibt das Selbstverständnis und die Prinzipien, nach denen ein Unternehmen handelt. Es wirkt dabei nach innen als Orientierung für die Führungskräfte und die Beschäftigten, aber auch nach außen: Kunden und Öffentlichkeit sollen erfahren, für welche Werte eine Organisation steht. Die AVG Köln hat das INQA-Audit genutzt, um ihr Unternehmensleitbild weiterzuentwickeln.

Ein Foto ist dargestellt, auf der Projektgruppenteilnehmer zum Abschluss des INQA-Audits zusehen sind.
Bild1 / 7

Ein Teil der Projektgruppenmitglieder zum Abschluss des INQA-Audits im Jubiläumsjahr der AVG

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Die Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH (AVG Köln) wurde 1992 als mehrheitlich kommunales Unternehmen mit privater Beteiligung gegründet. Das Unternehmen hat sich bereits vor längerer Zeit ein Leitbild gegeben, das stetig weiterentwickelt wurde. Führungsgrundsätze ergänzten das Leitbild später. Sie legen fest, wie Führung im Unternehmen verstanden wird und was Beschäftigte von ihren Führungskräften erwarten können.
Das Leitbild war der rote Faden in der Unternehmensstrategie der AVG Köln und machte deutlich, welche Werte und Prinzipien das Handeln des Unternehmens bestimmen. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung des Branchenumfelds und des Unternehmens sollte das Leitbild aktualisiert und um neue Dimensionen erweitert werden. Verbesserungsbedarf bestand vor allem im Hinblick auf die Kommunikation und Erlebbarkeit der Unternehmenswerte.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Das Leitbild der AVG Köln wurde mit Hilfe des INQA-Audits weiterentwickelt. Dabei standen die Aspekte Vielfalt und ein gesundes Arbeitsumfeld im Fokus. Dazu wurden fünf Verhaltensgrundsätze formuliert, die das Verhalten der Beschäftigten im beruflichen Alltag prägen sollen:

  • Respekt: Wir schätzen einander
  • Verlässlichkeit: Wir sind der zuverlässige Partner
  • Teamgeist: Wir ziehen alle an einem Strang
  • Qualität: Wir können das, was wir tun
  • Vielfalt: Wir profitieren von unserer Verschiedenheit

Bei der Abfassung der Verhaltensgrundsätze wurde darauf geachtet, dass diese für alle Beschäftigten verständlich und in der täglichen Arbeit umsetzbar sind.
Das Leitbild wurde als Broschüre im Unternehmen verteilt. Zusätzlich suchte das Unternehmen nach weiteren Kommunikationswegen, um die fünf Verhaltensgrundsätze zu vermitteln und nachhaltig im Bewusstsein der Beschäftigten zu verankern. Dazu erhielt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter eine „AVG-Wertetasche“. Sie enthielt das Leitbild, einen „Zauberwürfel“ und eine Kaffeetasse, die mit den AVG-Werten bedruckt wurden. Alle neuen AVG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen seither am ersten Arbeitstag eine „AVG-Wertetasche“ überreicht. In der betriebseigenen Kantine und in anderen Betriebsbereichen wurden die Werte plakatiert und blieben so präsent. Die Mitarbeiterzeitung „BRANDaktuell“ widmete sich regelmäßig den Verhaltensgrundsätzen. Sie veröffentlichte unter anderem eine Interviewserie, in der Kolleginnen und Kollegen berichteten, wie sie die Werte im Alltag erlebt haben und umsetzen.

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

Die AVG-Werte sind überall im Unternehmen sichtbar. Beschäftigte der AVG und auch Besucher sehen sie in der Kantine, auf den Kaffeetassen im Besprechungsraum, als Wertewürfel auf den Schreibtischen oder im Intranet. Durch die Interviews wurden die Verhaltensgrundsätze den Kolleginnen und Kollegen nähergebracht und mit Leben gefüllt. Es sind mehr als nur Sätze in einer gedruckten Broschüre. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der AVG kennt die Werte, sieht und erlebt sie im Arbeitsalltag. Durch die offensive und sichtbare Kommunikation der Werte sind sie zunehmend in das Bewusstsein der Beschäftigten gelangt. Sie werden als Leitfaden und Richtschnur, Orientierung und Basis für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Alltag genutzt. Das schafft Identifikation und Vertrauen.

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen?

Die eingängige und verständliche Formulierung von zentralen Aussagen, die Nutzung einer Vielzahl von Kommunikationsmitteln und -wegen und authentisches Verhalten auf allen Ebenen sind wichtige Erfolgsfaktoren. Daraus entstehen auf Dauer eine gemeinschaftliche Sichtweise und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Unternehmensalltag.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

AVG Köln

Ansprechpartner/in

Radegund Beerlage

Abteilungsleiterin Verwaltung

AVG Köln mbH
Geestemünder Straße 23
50735 Köln

Telefon: 0221-7170-158

Steckbrief

Themen

  • Führung
  • Chancengleichheit & Diversity

Branche

  • Verarbeitendes Gewerbe

Bundesland

  • Nordrhein-Westfalen

Unternehmensgröße

  • 50 - 249 Mitarbeiter

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte