Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Themenwochen "Wandel der Arbeitswelt – Wandel der Führung?"

Vor welchen Herausforderungen steht Personalführung zukünftig? Was macht gute Führung aus Sicht der Geführten aus und was müssen Führungskräfte in Zukunft leisten? Im Rahmen der Themenwochen haben Sie Fragen an unseren Experten Thomas Sattelberger eingereicht und abgestimmt auf welche dieser Fragen der Themenbotschafter per Video Antwort geben soll.

Thomas Sattelberger beantwortet Ihre Fragen zum Thema - Schauen Sie sich die Experten-Antwort an!

Videoplayer

Im Gespräch mit der Moderatorin Dr. Julia Kropf, IFOK GmbH, gibt Themenbotschafter Thomas Sattelberger Antworten auf die drei Fragen, die Sie am meisten interessieren:

  • Welche Führungskompetenzen spielen in Zeiten des Wandels eine entscheidende Rolle?
  • Wie kann es gelingen, Muster im Führungsverhalten langfristig zu verändern, ohne den Führungskräften bislang gelebte Kompetenz abzusprechen?
  • Welchen Einfluss haben Führungskräfte auf die psychische Gesundheit von ihren Mitarbeitern und durch welches Führungsverhalten kann die psychische Gesundheit der Mitarbeiter gefördert werden?

Auch die übrigen Fragen beantwortete Thomas Sattelberger. Lesen Sie die Antworten hier.

Das Abstimmungsergebnis zu den eingereichten Fragen finden Sie hier.

Wandel der Arbeitswelt. Wandel der Führung – Worum geht es?

Welche Inhalte verbergen sich hinter den Themenwochen "Wandel der Arbeitswelt – Wandel der Führung. Zukünftige Herausforderungen für eine neue Qualität der Personalführung"?

Erfahren Sie hier mehr.

Hier finden Sie weitere Informationen aus der Initiative zum Thema

Neues aus Partnernetzwerken und Projekten

Projekt "Forum Gute Führung": Studie, Online-Plattform, Workshops
Wie sieht gute (Personal-)Führung in Zukunft aus? Mit dieser Frage setzt sich seit Mitte September 2012 das Förderprojekt "Forum Gute Führung" auseinander. Im Rahmen des Projektes wurde eine Studie durchgeführt, die ebenfalls dieser zentralen Frage auf den Grund geht. Die Multiperspektiven-Studie basiert auf intensiven, qualitativen Interviews mit 365 Personen mit Führungsverantwortung, 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus großen, kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ganz Deutschland sowie 100 zukünftigen Führungskräften. Die Ergebnisse der Studie werden im Frühjahr in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert. Nach diesem Auftakt können Interessierte die Ergebnisse der Studie in einem Livestream auf der Website des Projektes www.forum-gute-fuehrung.de mit Prof. Dr. Kruse und Themenbotschafter "Personalführung" Thomas Sattelberger diskutieren. Die Projektwebsite ist die zentrale Plattform des Projektes, auf der sich Personen vernetzen, die das Thema "Führung" weiterentwickeln möchten. Am 7. Mai 2014 gibt es zudem vier parallele Workshops zum "Leitbild Gute Führung" in München, Hamburg, Frankfurt am Main und Berlin.

Zum Projekt "Forum Gute Führung"

Handlungshilfe: "Mentoring zur Verbesserung der Ausbildungsqualität"
Wie kann die Ausbildungsqualität im Handwerk verbessert und damit auch die hohe Abbruchquote verringert werden? Eine Lösung kann innerbetriebliches Mentoring sein. Die im Rahmen des Projektes "VegAB" erstellte Handlungshilfe zeigt auf, wie Mentoring im Betrieb eingeführt und umgesetzt werden kann. Sie bietet praxisnahe Hilfestellung für Unternehmer und potentielle Mentorinnen und Mentoren – inklusive konkreter Leitfäden und Checklisten.

Zur Handlungshilfe

Bewährte Handlungshilfen und Praxistipps

Handlungshilfe: INQA-Check "Personalführung"
Wie können Unternehmen, insbesondere KMU, im sich verschärfenden Wettbewerb um gutes Personal erfolgreich bestehen? Strategischer und insbesondere mitarbeiterorientierter Personalführung kommt eine zentrale Bedeutung zu. Hier setzt der INQA-Check "Personalführung" an. Er ermöglicht Unternehmen, Unternehmensleitung und ihren Führungskräften die Qualität ihrer Personalführung systematisch zu überprüfen und zeigt individuelle Handlungsbedarfe auf. Anhand des Checks können Unternehmen außerdem ihre Attraktivität als Arbeitgeber analysieren und ihr Personalmarketing gezielt verbessern.

Zum INQA-Check "Personalführung"

LoS!-Handlungshilfen stärken Beschäftigte und Führungskräfte im Umgang mit kritischen Lebensereignissen
Kritische Lebensereignisse, wie Pflegesituationen, finanzielle Schwierigkeiten oder Trennungen treffen Menschen oft unvorbereitet und bedeuten eine erhebliche Belastung, die vor dem Arbeitsplatz nicht Halt macht. Die LoS!-Handlungshilfen ("LoS!" steht dabei als Abkürzung für "lebensphasenorientierte Selbsthilfekompetenz") sensibilisieren Multiplikatoren und Führungskräfte für Notsituationen ihrer Beschäftigten und bieten praxisnahe Hinweise für das Führen von Beschäftigten in kritischen Lebenssituationen.

Zur Handlungshilfe

Erfahrungsaustausch: Dornseif setzt auf eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur
Sozial verantwortlich und gleichzeitig profitabel: Mit seinem Projekt "Dreamwork ®" zeigt die Firma Dornseif, wie lebenslanges Lernen, betriebliche Gesundheitsförderung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Arbeitsalltag integriert werden können. Flexibilität, eine offene Kommunikation und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten zeichnen die Personalführung bei Dornseif aus.

Zum Videobeitrag

Best Practice-Beispiele aus der "TOP 100 – Gute Unternehmenspraxis"

Zusatzinformationen

Themenwochen

Themenwochen im Handlungsfeld "Personalführung"

Hier finden Sie weitere Informationen: