Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Handlungshilfen für die betriebliche Praxis

Gemeinsam zu einer modernen Personalpolitik: Die Initiative Neue Qualität der Arbeit lebt vom und fördert den offenen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen allen Beteiligten Akteuren – von Arbeitsmarktexperten bis hin zu einzelnen Unternehmer/innen.

Wie sieht gute Büroarbeit aus? Wie ist Mobbing am Arbeitsplatz zu verhindern? Wie geht Personalführung in kleinen Betrieben? Hier finden Sie zahlreiche Handlungshilfen, zum Beispiel in Form von Checklisten, Online-Tools oder erfolgreich umgesetzten Konzepten, die sie auch in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution gewinnbringend einsetzen können.

Suchbegriff eingeben

Resultate 1 bis 20 von insgesamt 57

 

CHRONOS-Werkzeugkasten für einen sicheren, gesunden und leistungsfähigen Handwerksbetrieb in der Baubranche

Um mit seinen älter werdenden Belegschaften für die Zukunft wettbewerbsfähig und zukunftsfähig zu bleiben, bieten sich den Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten. Zahlreiche Stellschrauben gibt es dazu in den Themenbereichen Organisation, Gesundheit, Sicherheit sowie Nachwuchsförderung und Personalentwicklung.Im Werkzeugkasten finden sich dazu Handlungsleitfäden mit Checklisten, untersetzt durch zahlreiche Praxisbeispiele.

 

Gutes Bauen: Unternehmenscheck

Gutes Bauen: Unternehmenscheck ist eine Handlungshilfe für kleine und mittelständische Bauunternehmen und Handwerksbetriebe. Der Check ermöglicht, Organisation und Arbeitsabläufe im Unternehmen und auf den Baustellen systematisch zu analysieren und erfolgreich zu gestalten und damit Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsgeberattraktivität zu verbessern.

 

Sicherheitsmanagement-System für den Hafenumschlag

Die Hamburger Sozialforschungsgesellschaft e. V. hat eine Handlungshilfe zur Unterstützung bei der Implementierung eines Sicherheits-Management-Systems für kleine und mittlere Hafenbetriebe in den Hafensegmenten Automobil- und Massengut-Umschlag erstellt. Damit lässt sich betrieblich präventiver Gesundheitsschutz nachhaltig gestalten.

 

Stressprävention für Fahrpersonal von Linienbussen, Straßenbahnen

Ein computergestütztes Trainingsprogramm der Berufsgenossenschaften für Fahrzeughaltungen und der Straßen-, U-Bahnen und Eisenbahnen hilft, die Stressbelastung des Fahrpersonals zu reduzieren.

 

Krisenmanagement für Körper und Seele: Die Unfallkasse Post und Telekom hilft traumatisierten Mitarbeitern im Falle eines Falles mit einem professionellen Maßnahmenpaket

Vor traumatischen Ereignissen ist niemand gefeit. Physische und psychische Folgen lassen sich jedoch wirkungsvoll eindämmen. Die Unfallkasse Post und Telekom hat für die Mitarbeiter ihrer Mitgliedsunternehmen ein umfassendes Maßnahmenkonzept entwickelt. Dieses soll dazu beitragen, dass bei betroffenen Mitarbeitern keine akuten oder chronischen Belastungsstörungen auftreten. Auch andere Unternehmen können von durchdachten Instrumenten wie der Notfallmappe profitieren.

 

SOS im Cockpit: Die Stiftung Mayday hilft fliegendem Personal nach Ausnahmesituationen

Flugbesatzungen werden so ausgewählt und ausgebildet, dass sie auch in stressigen Situationen Ruhe und Überblick bewahren. Doch auch sie sind vor den Folgen unbewältigter Ausnahmesituationen nicht gefeit. Die Stiftung Mayday unterstützt daher mit einem Betreuungsnetzwerk Flugbesatzungen und deren Angehörige nach Ausnahmesituationen und hilft auch präventiv.

 

Gutes Personal ist kein Zufall - mit dem INQA-Check "Personalführung"

Auch kleinen Unternehmen kann es gelingen, unter den Bedingungen des demografischen Wandels gutes Personal zu gewinnen und zu halten. Die Voraussetzung dafür ist allerdings eine gute Führung und eine klare Personalstrategie. Im INQA-Check "Personalführung" finden Unternehmer viele Anregungen für eine gute Personalführung.

 

Kein Stress mit dem Stress – das Infoportal Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA)

Die Zahl psychisch bedingter Erkrankungen und Frühberentungen ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Das INQA-Projekt psyGA stellt die Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt in den Mittelpunkt verbessert Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der inner- und außerbetrieblichen Akteure. Beschäftigte und Führungskräfte können hier wichtige Kompetenzen für den Umgang mit Stress zu erlangen.

 

Vielfalt als Stärke

Mit dem Instrument "Online-Diversity" können Unternehmen ihren Umgang mit personeller Vielfalt testen.

 

Standortbestimmung im demografischen Wandel: Der AGE CERT-Selbstcheck

Eines ist sicher: Der demografische Wandel kommt unaufhaltsam. Unsicherheit besteht in vielen Unternehmen allerdings darüber, ob die vorhandenen Potenziale ausreichend sind, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der AGE CERT-Selbstcheck liefert eine fundierte Erstanalyse.

 

GeniAL – der Selbstcheck für das Generationenmanagement

Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland arbeitet in Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern. Mit dem GeniAL-Check steht nun ein Online-Analyseinstrument zur Verfügung, mit dem vor allem kleine Betriebe sehr einfach überprüfen können, ob sie für den demografischen Wandel gerüstet sind.

 

Produktivität und Innovationsfähigkeit steuern – mit dem Work Ability Index

Die Grenze von Anforderung zu Überforderung rechtzeitig zu erkennen, ist eine große Herausforderung für Verantwortliche in Unternehmen. Der Work Abilitiy Index (WAI), im Deutschen auch Arbeitsbewältigungsindex (ABI) genannt, ist ein wirksames Instrument, um die aktuelle als auch die künftige Arbeitsfähigkeit von älter werdenden Beschäftigten zu erfassen und zu bewerten.

 

Gesundheit und Produktivität im Büro fördern – mit dem Check „Gute Büroarbeit“

Gesundes Arbeiten im Büro wird zunehmend zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. Mit dem Check „Gute Büroarbeit“ steht ein Instrument zur Verfügung, mit dem vor allem kleine und mittelständische Unternehmen schnell und wirksam überprüfen können, ob sie die wesentlichen Aspekte einer guten präventiven Büroarbeitsgestaltung beachten.

 

Dauerhaft gesund: der DemoCheck Pflege weist den Weg

Pflegeunternehmen sind vom demografischen Wandel doppelt betroffen: Nicht nur die Pflegenden werden älter, auch das Durchschnittsalter der Pflegekräfte steigt. Der DemoCheck Pflege hilft Personalverantwortlichen, Handlungsbedarf frühzeitig zu erkennen, um die Arbeits-und Beschäftigungsfähigkeit der Pflegekräfte zu fördern.

 

Staubfrei durchatmen: CD-ROM liefert Unterweisungskonzepte und -materialien zum Schutz vor Staubbelastung

Wie kann ein Unternehmen seine Mitarbeiter vor Staubbelastung schützen und sinnvoll Vorsorge gegen berufsbedingte Atemwegserkrankungen leisten? Mit Hilfe der CD-Rom "Wie bleibt die Lunge gesund?" können Unterweisungen zum Thema in Betrieben mit Staubbelastung nun anschaulich und kompetent - auch von Nichtmedizinern durchgeführt werden.

 

LoS! – Handlungshilfen stärken Beschäftigte und Führungskräfte im Umgang mit kritischen Lebensereignissen

Kritische Lebensereignisse, wie Pflegesituationen, finanzielle Schwierigkeiten oder Trennungen treffen Menschen oft unvorbereitet und bedeuten eine erhebliche Belastung, die vor dem Arbeitsplatz nicht Halt macht. Die LoS!-Handlungshilfen („LoS!“ steht dabei für „lebensphasenorientierte Selbsthilfekompetenz“) sensibilisieren Multiplikatoren und Führungskräfte für Notsituationen ihrer Beschäftigten und bieten den Betroffenen konkrete Orientierung und Unterstützung.

 

Effektiv und nachhaltig – das RKW Hessen berät Unternehmen zu modernen Modellen der Arbeitszeitgestaltung

Die Arbeitszeitberater des hessischen Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Wirtschaft (RKW Hessen) haben im Rahmen des Modellprojekts „Arbeitszeitgewinn“ ein Instrument entwickelt, das Unternehmen rasch Handlungsoptionen zum flexibleren Umgang mit der Arbeitszeit aufzeigt. Dies geschieht in Form einer Kurzanalyse mit optional anschließender Detailberatung. Bei einer erfolgreichen Umsetzung können Hemmnisse für den betriebswirtschaftlichen Erfolg aus dem Weg geräumt, Probleme der Personalführung gelöst und die Arbeitgeber-Attraktivität erhöht werden.

 

Gemeinsam gegen Mobbing (Broschüre)

Mobbing kann jeden von uns treffen und besitzt weit reichende negative Folgen für die Gesundheit. Unternehmen werden durch die Auswirkungen von Mobbing finanziell erheblich belastet. Durch eine gezielte Konfliktbearbeitung und Prävention kann Mobbing bereits an der Quelle bekämpft werden. Die Broschüre "Gemeinsam gegen Mobbing" unterstützt dabei, sich aktiv für ein präventives Vorgehen gegen Mobbing zu engagieren.

 

Übersichtlich, nutzerfreundlich und praxisorientiert – die Info- & Toolbox für Arbeitszeitberater

Die Gestaltung moderner innovativer und gesundheitsgerechter Arbeitszeitmodelle ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen ein wichtiges Thema. Um die vorhandenen Informationslücken zu schließen, wurde im Rahmen des Modellprojekts „Neue ArbeitsZeitPraxis“ eine umfassende Einstiegshilfe zum Thema Arbeitszeitberatung entwickelt.

 

Online-Training für Führungskräfte

Im Rahmen eines Modellprojektes wurde ein E-Learning-Instrument für lebensphasenorientiertes Führen entwickelt.

Empfehlen und Drucken